Tips und Infos für Deutschlands beliebtesten Radweg:

Der Bodensee Radweg
Bewährt haben sich auf dem 264 km langen Radweg folgende drei Teilrouten:
 
Obersee: Konstanz - Friedrichshafen - Lindau - Bregenz - Rorschach -Konstanz
Gesamtlänge 130km, am besten im Uhrzeigersinn fahren.
 
Untersee: Konstanz - Radolfzell - Stein am Rhein (ggf. bis Schaffhausen und z.B. mit dem Schiff zurück) - Steckborn - Konstanz. Gesamtlänge 72km
 

Überlinger See: Konstanz - Dingelsdorf/ Wallhausen - mit dem Schiff nach Überlingen - Meersburg - weiter nach Friedrichshafen oder zurück nach Konstanz. Gesamtlänge 33km, einige kurze Steigungen, am besten im Uhrzeigersinn fahren.
Alternativ: Konstanz - Radolfzell - Ludwigshafen - Überlingen - Meersburg - Konstanz. Gesamtlänge 62 km, am besten im Uhrzeigersinn fahren.

 


Ausschilderung
Der Bodensee-Radweg ist zwar fast vollständig ausgeschildert, aber leider (noch) nicht mit einheitlichen Schildern. Es gibt sieben verschiedene Schilderarten, je nach Land, Kreis und Stadt, durch die Sie radeln. Trotzdem werden Sie keine Mühe haben, dem Bodensee-Radweg intuitiv zu folgen.
Eine Übersicht aller Schilder des Bodensee-Radwegs finden Sie im Internet unter:
www.bodensee-radweg.com


Karten
- Radwanderkarte: 1:100 000 (Blatt 52) des Landesvermessungsamtes, 16,90 €
- Die ADFC-Karte: Bodensee, 1 : 50 000, BVA, 6,90 €
- Die Karte in Buchform "Bodensee Radweg", 1:50 000, BVA, 9,95 €
- Die Karte in Buchform aus der Reihe Bike-Line:"Bodensee-Radweg",
Tipp:
Ausführliche Kauf und Entscheidungstipps für Karten und Bücher sowie eine Bestellmöglichkeit mit Lieferung frei Haus gibt es bei
www.bodensee-radweg.com


Übernachtungen
Über 800 Hotels, Gasthäuser, Jugenherbergen, Campingplätze, Heuhotels und etliche Privatunterkünfte stehen dem Radler zur Auswahl. Eine Übersicht der Campingplätze, Jugendherbergen und Heuhotels steht unter www.bodensee-radweg.com.
Verzeichnisse der Übernachtungsmöglichkeiten in den einzelnen Orten gibt es in der jeweiligen Tourist-Information. Alle Telefonnummern finden Sie unter:
www.bodensee-radweg.com
Tipp:
Eine Reservierung, vor allem über Pfingsten, in den Sommerferien sowie während der zahlreichen Großveranstaltungen, ist sehr empfehlenswert, da die Übernachtungsplätze dann mitunter alle belegt sind.


Fahrrad
Der Bodensee-Radweg ist weitgehend flach und kann mit 7 Gängen umrundet werden. Da er an einigen Stellen nicht asphaltiert ist, sollten Sie von dünnen Rennrad-Reifen lieber absehen. Ein gutes Reiserad macht sich auf jeder längeren Radtour bezahlt und ist auch für den Bodensee-Radweg empfehlenswert. Besonders hochwertige Reiseräder gibt es z.B. von Koga-Miyata. Sogar der Weltumradler Tilmann Waldthaler fährt mit einem Koga-Miyata.
Ausrüstung: Eine komplette Ausrüstungs-Liste finden Sie unter www.bodensee-radweg.com . Wichtig sind vor allem gute Kleidung, Flickzeug, eine gute Pumpe sowie wasserdichte Satteltaschen.


Radeln ohne Gepäck
Bis zum Vortag um 16:00 Uhr kann von jeder UNterkunft am Bodensee der Gepäckservice für den folgenden Tag bestellt werden. Auch im Voraus unter Telefon: + 49 (0) 75 31 / 942 36 40 reservierbar. Ab 9 Uhr morgens muss Ihr Koffer an der Rezeption bereit stehen. Im Laufe des Tages bekommen die Gepäck-Fahrer, und bis spätestens 18 Uhr werden Ihre Koffer am gewünschten Zielort sein. Der Gepäckservice ist täglich vom 15. März bis zum 31. Oktober im Einsatz und kostet € 8,- pro Gepäckstück und Etappe. Einzige Einschränkung: am Obersee (also zwischen Meersburg, Lindau, Bregenz und Konstanz) ist der Gepäckservice nur im Uhrzeigersinn möglich.
 


Kinder & Familien
Eine interessante und günstige Alternative sind die Stroh und Heuhotels am Bodensee. Info unter www.bodensee-heuhotels.de


Strohtour
Eine interessante und günstige Alternative für Familien ist die Stohtour. In vier Etappen radlen Sie um den Bodensee und übernachten dabei auf Bauernhöfen im Stroh. Details unter: www.strohtour.de



Baden im See
Der Bodensee ist eines der saubersten Gewässer und wird als Trinkwasserspeicher bis nach Stuttgart genutzt. Das Baden ist prinzipiell überall gestattet. Es gibt noch viele Strandbäder an Naturbelassenen Ufern, z.T. mit Duschen und Umkleidekabinen.


Veranstalter
Mehrere Veranstalter bieten ein eigenes Pauschalarrangement auf dem Bodensee-Radweg:
ZeitReisen, www.bodensee-radtour.de, Tel. +49 (0) 7531-942 36 30
Donaufreunde, www.donaufreunde.com, Tel. +43 (0) 7717 - 8182
Minotel, www.minotel.ch, Tel. + 41 (0) 21 320 4638
Velotours-Touristik, www.velotours.de, Tel. + 49 (0) 7531 98280
Donau-Touristik, www.donau-touristik.at, Tel. + 43 (0) 732 - 2080 -0


Telefonieren
Die internationalen Vorwahlen sind: Deutschland 0049, Österreich 0043, Schweiz 0041. Die "0" der folgenden Ortsvorwahl jeweils streichen.
Tipp:
Für die Erreichbarkeit Ihres Handys ist es egal, in welchem Netz Sie telefonieren, stets gilt Ihre normale Nummer ohne Auslandsvorwahl (z.B. aus Deutschland 0172 - ...). Weitere Tipps finden Sie unter www.bodensee-radweg.com


Notfall
Deutschland: Polizei 110, Ambulanz 19222
Österreich: Polizei 133, Ambulanz 144
Schweiz: Polizei 117, Ambulanz 144

Achtung, bei Handys müssen Sie sich im Betreibernetz des entsprechenden Landes befinden, um den dortigen Notruf abgeben zu können.


Geld
Mit Euro kann praktisch überall bezahlt werden, Franken werden nur in Grenznähe akzeptiert, oft zu sehr schlechten Kursen. Darum sollten Sie wenigstens etwas Geld in Euro bei sich führen.
Der ungefähre Kurs ist: 1 Euro = 1,6 SFr


Grenzübertritt
Denken Sie daran, stets gültige Papiere mit sich zu führen. Es gelten die üblichen Zollbestimmungen pro Person z.B.: 200 Zigaretten, 2 Flaschen Wein, allgemeine Waren im Wert bis 175 Euro (Deutschland) oder 100 Franken (Schweiz). Waren des persönlichen Bedarfs dürfen Sie mit sich führen. Die ausführlichen Bestimmungen finden Sie unter www.bodensee-radweg.com


Bahn
Fast am gesamten Bodensee-Ufer verkehren regelmäßig (keine durchgehenden) Züge, in denen die Fahrradmitnahme möglich ist. Fahrplanauskünfte unter www.bahn.de, www.sbb.ch und www.oebb.at


Schifffahrt
Sie können auf allen Bodensee-Schiffen Ihr Fahrrad mitnehmen, sofern noch Platz vorhanden ist. Im fast überall gratis erhältlichen Schiffsfahrplan der VSU sind die meisten Fahrpläne verzeichnet, es fehlen jedoch mehrere "kleine" Linien.

 


Leihräder, Reparatur Service
Ein Verzeichnis von Fahrrad-Verleihstationen und Fahrrad-Werkstätten steht unter www.bodensee-radweg.com


© 2000-2005• SCS-GmbH • Alle Rechte vorbehalten.