Bitte wählen Sie den gewünschten Ort aus:

  Seite 1 von 2  

Ortsgrafik:
Ortsname und eine Kurzbeschreibung:


• Andelsbuch
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Genießen Sie Ihren Urlaub in einer Bergwelt im Schnee und vergessen Sie den Alltag. Auf unserem Hausberg, der Niedere (1700 m) finden Sie im Winter ein familiäres, übersichtliches Schigebiet mit zwei Doppelsesselbahnen und fünf Schleppliften. Außerdem tragen ca. 20 km Langlaufloipen, viele geräumte Winterwanderwege und Pferdeschlittenfahrten. Im Sommer erstreckt sich hier eines der schönsten Wandergebiete im Bregenzerwald mit unzähligen Möglichkeiten, die Region zu erkunden. Das wunderbare Panorama bis zu den Schweizer und Allgäuer Alpen wird Sie faszinieren.

 


• Bizau
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Bizau ist ein Dorf im Herzen des Bregenzerwaldes. Es ist eingebettet in das Alpenvorland und die Bodenseelanschaft sowie in den Gebirgsstock des Hochtannberges. Im Winter gibt es in Bizau verschiedene Loipen um Ski zu fahren. Empfehlenswert ist eine Pferdeschlittenfahrt und die Rodelbahn, Winterwanderwege und Skatingloipen. Im Sommer laden Wanderwege ein, die Gegend zu erkunden. Im Sommer gibt es bei uns auch die Bregenzerwald-Card - ab drei Übernachtungen gibt es die kostenlose Benutzung der Bergbahnen, Schwimmbäder und öffentlichen Busse in der Region. Ein Alpenlehrpfad informiert über die hiesige Flora und Fauna. Für Junggebliebene gibt es die längste Sommerrodelbahn der Welt für puren Spass.

 


• Bludenz
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Die Stadt ist der kulturelle Mittelpunkt der Täler Montafon, Grosses Walsertal, Klostertal, Brandner Tal und Walgau. Sie ist mit dem Pkw über die Rheintal- und Walgauautobahn erreichbar. Internationalen Expresszüge machen am Bludenzer Bahnhof ebenfalls halt. Gleichzeitig dient dieser als Ausgangspunkt der berühmten Arlbergbahn. Die Flughäfen Zürich und Friedrichshafen sind 140 bzw. 90 Kilometer entfernt.

 


• Bregenz
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Bis ins 19. Jahrhundert waren Landwirtschaft (damals auch etwas Weinbau), Fischerei, Handel und Handwerk die wichtigsten Erwerbsquellen der Bregenzer. Heute präsentiert sich die Landeshauptstadt von Vorarlberg modern und zukunftsorientiert. Museen, Theater, Kunsthaus, mittelalterliche Gebäude und Parkanlagen am See bilden ein buntes Allerlei, das den Charme dieser Stadt ausmacht. Die Seebühne ist weltbekannt, hier werden seit 1946 Theaterstücke und Opern gespielt.

 


• Dornbirn
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Dornbirn ist die größte Stadt in Vorarlberg und hat deshalb auch viel zu bieten. Neben dem Zentrum für Industrie und Handel muß man Dornbirn auch in Verbindung von Medizin, Erholung und Freizeit nennen. Das Gesundheitszentrum Rickartschwende ist weit über die Grenzen hinaus bekannt. Ebenso die Rappenlochschlucht und der Berg Karren. Für Kulturbegeisterte gibt es eine Reihe von Museen zu besichtigen.

 


• Egg
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Egg (Bezirk Bregenz) im Übergangsraum des Alpenrandes ist mit 3365 Einwohnern (Stand 2001) die bevölkerungsreichste und mit einer Fläche von rund 65 Quadratkilometer die größte Gemeinde des Bregenzerwaldes. Sie liegt auf einer Höhe zwischen 509 - 2232 m über dem Meeresspiegel. Ihre höchste Erhebung ist der Hohe Ifen, an dessen Westabfall das gewaltige Höhlentor des Schneckenloches, der größten Höhle Vorarlbergs, den Weg in die "Unterwelt" freigibt.

 


• Eichenberg
Internetseite des Ortes Druckbare Version


400 m über dem "Schwäbischen Meer" am südlichen Pfänderhang liegt eines der landschaftlich reizvollsten Bergdörfer im Bodenseeraum bzw. im Land Vorarlberg. Dem naturverbundenen Gast bietet Eichenberg einen grandiosen Blick auf den drittgrößten Binnensee Europas. Man sieht weit in das Vorarlberger Rheintal, das Allgäu und bei klarem Wetter kann man sogar die Bischofsstadt Konstanz erblicken. Für einen Urlaub in Eichenberg stehen schöne Unterkünfte in einem 4-Sterne Hotel, drei Gasthöfen mit angeschlossener Pension, bäuerliche und private Ferienwohungen sowie Zimmern zur Verfügung.

 


• Feldkirch
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Feldkirch selbst mit seinen knapp 30.000 Einwohnern ist die besterhaltenste mittelalterliche Stadt in Vorarlberg. Die Grafen von Montfort gründeten die Stadt anfangs des 13. Jahrhunderts. Die besondere Lage zum Bodensee, zur Schweiz und zum Fürstentum Lichtensteig machten die Grafen reich und die Bürger und Handelsleute stolz. Heute ist Feldkirch eine moderne Stadt mit mittelalterlichem Charme.

 


• Fussach
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Der kleine Ort hatte im Mittelalter den bedeutensten Hafen am Bodensee. Die Siedlung wurde bereits um 840 erwähnt. Heute ist hier eine große Spedition angesiedelt. Auch die Fischerei gibt manchem Fussacher Einwohner Arbeit. Das benachbarte Naturschutzgebiet ist von europäischer Bedeutung.

 


• Gaissau
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Im Moment noch keine Beschreibung verfügbar ...
bitte geldulden Sie sich noch einige Tage

 


• Götzis
Internetseite des Ortes Druckbare Version


Sportbegeisterte Menschen kennen den kleinen Ort als jährliches Mekka der Leichtathletik. Doch die Wenigsten wissen, daß die Ringer in Götzis um den höchsten österreichischen Titel kämpfen. Auch der Karate- und Vorderlader-Schießsport hat in Götzis seine Hochburg. Feriengäste finden ein schönes Freibad "In der Riebe" vor, um sich zu vergnügen. Herrliche Wanderwege laden zum Spazieren ein. Für Hobbysportler gibt es ausserdem ein Fitnessparcour. Über 8O Götzner Vereine bieten eine breite Vielfalt an kulturellen Programmen an. Besonders die Operette und modernes Sprechtheater wird in Götzis gepflegt.

 

  Seite 1 von 2  


© 2000-2001 • SCS-GmbH • Alle Rechte vorbehalten.